Formular Energieanlagen Region Gantrisch

Betreiber von alternativen Energieanlagen im Gantrischgebiet und Belp (Unternehmen, Gemeinden, Hausbesitzer usw.) werden aufgerufen, Angaben über Energieanlage(n) mithilfe dieses Formulars an den Verein die energie idee zu übermitteln. In der Gantrischregion bestehen bereits heute Hunderte von alternativen Energieanlagen und laufend kommen neue Anlagen hinzu. Das Ziel des Vereins die energie idee ist es, diese Anlagen in einem öffentlichen Verzeichnis anzahl- und leistungsmässig zu erfassen und laufend zu aktualisieren. Damit soll der Boom der alternativen Energien in der Region dokumentiert und animierend auf noch Zögernde wirken. Wir werden über Fortschritte, Erfahrungen und Folgerungen periodisch informieren.

Formular Angaben Energieanlagen

Veröffentlicht unter Tipps

Ihr permanentes Nachtlicht: schaltet automatisch ein, frisst extrem wenig Strom

Orientierungslichter mit Dämmerungsautomatik sind in jeder Wohnung eine tolle Sache! Die kleinen Dinger können permanent in der Steckdose bleiben. Dämmert es, schalten sie sich ein und beleuchten die nähere Umgebung, gerade soviel, wie es braucht. Sie verbrauchen dabei je nach Modell nur ca. 0,4 – 1 Watt, dank moderner LED-Technologie. Das ist fast nichts, aber eine effiziente Sache, der Sicherheit dienlich – nicht nur fürs Kinderzimmer. (Bild: Osram Lunetta, im Fachhandel erhältlich, ca. CHF 14.80)

Die Energie Idee wird breit unterstützt

«Der Naturpark Gantrisch hat sich die Nachhaltigkeit auf die Fahne geschrieben. Mit verschiedenen Projekten setzen wir uns dafür ein, dass in unserer Region die Landschaft, die Luft und die Ruhe bewahrt werden. Die Initiative «energie idee» begrüssen wir und unterstützen diese im Rahmen unserer Möglichkeiten. Wir erkennen darin Synergien und Entwicklungsmöglichkeiten, welche der Umwelt, der Parkbevölkerung und der Wirtschaft im Naturpark zu Gute kommen.» /Patrick Schmed, Naturpark Gantrisch

«Als Elektrounternehmung kennen wir die ganze Bandbreite unterschiedlichster Stromsparmittel. Oftmals ist es für die Bevölkerung schwierig, einen einigermassen klaren Überblick über die  Sparmöglichkeiten zu haben. Darum begrüsse ich die energie idee. Sie beabsichtigt, schrittweise das Thema anzupacken. Zu Beginn kommen leicht zu befolgende Haushalttipps zur Sprache. Die kosten keinen Rappen und sparen schon viel Energie.» / Kurt Krebs, Elektro Krebs AG, Toffen

«Die Gemeinde Riggisberg fördert mit einer glaubwürdigen und zeitgemässen Energiepolitik ihren Standortvorteil in der Region. Sie setzt zur Umsetzung ihrer Energieziele wo immer möglich auf lokale, erneuerbare Energiequellen und fördert die Eigeninitiative ihrer Bevölkerung – auch beim Energie sparen. Wir können deshalb diese konzentrierte, über unsere Gemeinde und gegebenenfalls Region hinausgehende Aktion nur begrüssen.» / René Grimm, Energiebeauftragter Gemeinde Riggisberg

«Die Wirtschafts-Vision Gantrisch unterstützt die Absichten und Bestrebungen der Initianten, weil sie für unsere Umwelt von grosser Bedeutung sind. Zudem sind sie deckungsgleich mit den Zielsetzungen der WVG, die Wertschöpfung und damit die Lebensqualität in unserer Region zu steigern.» / Markus Sohn, Präsident
Wirtschafts-Vision Gantrisch

Machen statt reden – zum Beispiel:

  •  Raumtemperatur auf 20 Grad oder weniger
  • Heizkörper nicht mit Vorhängen zudecken
  • Kurz aber gründlich lüften
  • Temperatur in leeren Räumen senken
  • Duschen statt baden
  • Zähneputzen mit Becher statt fliessendem Wasser
  • Waschmaschiene: Sparprogramm nutzen
  • Tiefgefrorenes im Kühlschrank auftauen
  • Radio usw. nicht unnötig laufen lassen
  • Kochen: Immer Deckel auf Pfanne
  • Für Warmwasser:Wasserkocher benutzen
  • Waschmaschine immer gut füllen
  • Wäsche an der Sonne trocknen
  • Temperatur im Kühlschrank: 7 Grad
  • Kühlschrank nicht überfüllen
  • Kühlschrank nur kurz öffnen
  • Backen: Auf Vorheizen verzichten
  • Backofen: 10 Min. vor Ende abschalten
  • Abwaschmaschine: Maximal mit 50 Grad
Veröffentlicht unter Tipps